Alle Projekte

Stahlbau für Neubau Vattenfall

Im Auftrag von Friso Bouwgroep und Engie Services West, liefern und montieren wir die Stahlkonstruktionen, Treppen und Zäune für das neue Gebäude von Vattenfall.

Das Gebäude wird Teil des Amsterdamer Fernwärmenetzes.

Wärmespeicher 

Das Gebäude wird mit 4 Kesseln ausgestattet, mit der Möglichkeit eines zukünftigen 5. Kessels. Die Kessel liefern das heiße Wasser, das im Wärmespeicher (Heat Accumulation Tank, oder HAT) unter Druck mit einer Temperatur von 130 °C gespeichert wird. Der HAT ist ein isolierter Stahltank mit einem Durchmesser von mehr als 16 m und einer Höhe von ca. 26 m. Kampstaal ist bei diesem Projekt für den Stahlbau, die gebäudegebundenen Treppen und Podeste für Friso sowie die prozessbedingten Treppen verantwortlich, Plattformen und Rohrhalterungen für Engie Services.

Insgesamt werden rund 800 Tonnen Stahl für den Stahlbau, die Podesttreppen und die Umzäunung verarbeitet. An unserem anderen Standort in Meppel wurden die Landungstreppen und Zäune hergestellt. Kampstaal wird die Arbeiten auf der Baustelle voraussichtlich im vierten Quartal 2020 abschließen.

Einzigartiges Design

Das besondere Design des Gebäudes wird von Pieters Bouwtechniek ausgearbeitet. Die Herausforderung für Kampstaal liegt vor allem in den schräg ansteigenden runden Formen in Kombination mit dem Hilfsstahl für die Fassaden.

Das Gebäude wird in drei Phasen montiert, wobei die letzte Phase (ca. 57 Tonnen) im Erdgeschoss vormontiert und komplett auf das Gebäude gehoben wird. Die erste Phase dieses besonderen Gebäudes wurde nun von Kampstaal fertiggestellt.